Klein NeFingen Spezial 2020: Aktuelle Informationen

Wir alle haben eine spannende Zeit hinter uns und vor uns, denn mit der Coronapandemie hat sich ganz viel bei uns allen verändert. Als Anfand März die Anmeldung für Klein NeFingen war, waren wir noch alle davon überzeugt, dass Klein NeFingen 2020 in der und rund um die Gemeindehalle stattfinden wird.

Nach Wochen voller Ungewissheit, ob Klein Nefingen stattfinden kann, haben wir letzte Woche nun von den zuständigen Stellen die benötigten Informationen bekommen, welche Regelungen und Vorschriften wir einhalten müssen. Jetzt konnten wir überlegen und planen und mit dem Klein-NeFingener Spiel- und Ressortleitungsteam, der örtlichen Polizeibehörde und dem Geschäftsführer des Kreisjugendrings Esslingen eine Idee besprechen.

Zwei wichtige Nachrichten haben wir nun:

  1. Ein bisschen Klein NeFingen ist möglich!
  2. Es wird anders sein als ihr Klein NeFingen kennt!: Klein NeFingen Spezial 2020

Wir müssen beachten: (Stand heute)

  • Es können maximal 100 Personen (KLN-Bürgerinnen und-Bürger plus Mitarbeiter*innen) in einer Gruppe sein.
  • Diese Gruppe darf sich nicht mit den anderen Gruppen durchmischen
  • Es dürfen keine Personen von aussen hinzukommen.
  • Die Anwesenheit aller muss dokumentiert und für vier Wochen aufbewahrt werden.
  • Die „bespielte“ Fläche (so heißt unser Spielstadtgelände) muss so groß sein, dass für jede Person 10 Quadratmeter eingeplant sind
  • Der Mindestabstand zwischen allen ist 1,5 m.
  • Hygienevorschriften müssen eingehalten werden, es gibt ein Hygienekonzept
  • Lebensmittel dürfen in der Spielstadt nicht verarbeitet werden.
  • Kinder und Mitarbeiter*innen mit Vorerkrankungen oder mit Familienangehörigen, die besonders gefährdet sind, können nicht teilnehmen.

Wer zu den Risikogruppen zählt, ist auf folgender Seite des Robert-Koch-Instituts zusammengefasst: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges-Coronavirus/Risikogruppen.html

Daraus haben wir nun „Klein NeFingen Spezial 2020“ entwickelt.

Klein NeFingen wird in diesem Jahr vier Stadtteile mit jeweils 50 Bürgerinnen und Bürgern haben.
Die vier Stadtteile sind
1. in der Gemeindehalle,
2. auf dem Parkplatz der Gemeindehalle und auf Teilen der Tartanbahn,
3. auf dem Festplatzgelände und
4. in und rund um Zehntscheuer und Kelter.
Die Bürgerinnen und Bürger können nicht zwischen den Stadtteilen wechseln.
In den Stadtteilen gibt es Betriebe, die euch aus Klein NeFingen bekannt vorkommen: Es gibt in jedem Stadtteil das Rathaus mit Bank und Arbeitsamt, Zeitung und Fernsehen, eine Kombination aus Feuerwehr, Bauhof und Krankenhaus und verschiedene handwerkliche und kreative Betriebe.
Hinzu kommt jeweils ein Highlightbetrieb, der diesen Stadtteil zu etwas ganz Besonderem macht. Lebensmittelbetriebe kann es in diesem Jahr nicht geben.

Im Vorfeld entscheiden sich die Bürgerinnen und Bürger (=Kinder) für einen Stadtteil mit einer Prioritätenliste und für den ersten Tag einen Platz in einem Betrieb reservieren. Dafür bekommen alle, die teilnehmen, einen weiteren Brief Mitte Juli!

Einen gemeinsamen Start am Morgen und ein gemeinsames Treffen auf dem Stadtplatz am Abend wirdes in diesem Jahr nicht geben. Wir arbeiten gerade an Lösungen, dass die Stadtteile voneinander erfahren, was bei den anderen gerade so läuft.

Arbeitslos kann man dieses Jahr nicht sein.

Noch haben unsere Stadtteile keine Namen, aber das wird schon noch werden.

Das Mittagessen wird vom DRK Wernau-Küchenteam jeden Tag frisch gekocht und wird vom Stadtteilbeauftragten zu den Stadtteilen gebracht. Gegessen wird in den Betrieben.

Stadtführungen und einen Elterngarten wird es in diesem Jahr nicht geben und leider können wir auch keine Personen und Organisationen von aussen einladen.

Manche Sachen sind dieses Jahr anders wie im aktuellen Stadtgeschehen eben auch.
Und gleichzeitig bleibt Vieles: Die Nefis, die Wahl der Stadtverwaltung, die Betriebe, lecker Essen, Spannung, Spaß, spontane Ideen, Urlaub vom Alltag…

Wichtige Hinweise:

  1. Sollten sich die Verordnungen des Sozialministeriums bezüglich Freizeitangeboten ändern oder sollte sich im Vorfeld in Deizisau die Corona-Situation verändern, müssten wir entsprechend reagieren
  2. In der Klein NeFingen-Woche treffen sich Mitarbeiter*innen und Kinder auf engem Raum. Selbstverständlich werden allen Möglichkeiten umgesetzt, Kinder und Mitarbeiter*innen zu schützen. Dennoch besteht die Gefahr einer erhöhten Ansteckung, falls es einen Krankheitsfall gibt. Wir schaffen den geschützten Rahmen – die Eltern treffen die Entscheidung.
  3. Sollte Ihr Kind oder ein Familienangehöriger im Vorfeld erkranken und das Kind müsste abgemeldet werden, erstatten wir die Teilnahmegebühren in voller Höhe zurück. Der Zeitpunkt der Abmeldung ist dabei nicht entscheiden.

Wir freuen uns auf ein besonderes und spannendes „Klein NeFingen Spezial 2020“.